Kochevent am 17.01.2014

"Runder Tisch Volmershoven-Heidgen"

 

Bonner General-Anzeiger, 21.01.2014, S. 18 /  

VON Spätzle und Wildschweinragout  

Männer kochen mit Spätzle und Wildschweinragout

Männer kochen mit Mitgliedern des Runden Tischs Volmershoven-Heidgen

Von Jeannine Kunz

ALFTER/MECKENHEIM. In der Küche duftet es nach Maronen. Dort, wo sich sieben Männer unter der Anleitung von Koch Tobias Selz (22) an einem Viergang-Menü versuchen, während ihre Begleiterinnen bei einem Waldspaziergang noch Utensilien für die Tischdekoration suchen. Geplant wurde das Ereignis, das am Freitag Premiere in der Meckenheimer Waldgaststätte Bahnhof Kottenforst feierte, vom Runden Tisch Volmershoven-Heidgen. "Wir haben uns hier mit dem Runden Tisch öfter getroffen", sagt Mitorganisator Eckhard Fuhs. Er koche selbst gerne und die Familie Selz habe die Idee, zu einem Kochworkshop einzuladen, mit Begeisterung aufgenommen. Der Runde Tisch Volmershoven-Heidgen bietet den Bürgern des Doppelorts eine Plattform, um gemeinsam über aktuelle lokalpolitische Themen zu sprechen. Zuletzt hatte er sich gemeinsam mit der Gemeinde Alfter und dem Ortsausschuss darum bemüht einen Investor für die Alte Schule in Volmershoven zu finden (der GA berichtete). Doch nun steht einmal nicht das politische Interesse, sondern das Kulinarische im Vordergrund. Die Waldgaststätte führt Tobias Selz gemeinsam mit seiner Mutter, Sonja Selz. Sein Großvater hatte das Fachwerkhaus am Bahnhof Kottenforst 1989 erworben. Seitdem ist es in Familienbesitz. Von 1993 bis 2009 war der Gastraum verpachtet worden, doch seit 2009 führt die Familie Selz das Lokal wieder. "Wenn viel los ist, helfen alle in der Familie mit", erzählt Sonja Selz. Auch ihre Mutter Lina Horres (77) unterstützt das Familienunternehmen tatkräftig. Nachdem das alte Stellwerk der Bahn im vergangenen Jahr geschlossen wurde, ist zusätzlicher Gastraum entstanden, der inzwischen renoviert ist. Zurück in die Küche: Die Herren hacken, passieren und garen fleißig. Derweil erhalten die dazugehörigen Damen von Sonja Selz einen Crashkursus im kunstvollen Falten von Servietten. Als Vorspeise bereiten die Männer einen Feldsalat an Kartoffeldressing mit Gänseleber zu. Der Zwischengang ist ein schmackhaftes Maronensüppchen. Die Maronen müssen zunächst gekocht werden, bis sie die Konsistenz weicher Kartoffeln haben, dann kommen noch gedünstet Zwiebeln sowie etwas Weißwein, Sahne, Kräuter und Gewürze hinzu. Das Hauptgericht besteht aus Wildschweinragout mit selbst gemachten Spätzle, Apfelrotkohl und Preiselbeer-Birne. Zum Nachtisch gibt es Schokoladensoufflé mit Vanilleeis und Himbeersauce - ganz schön lecker. Das finden nicht nur die Herren, sondern auch die Damen.

Jeannine Kunz

Quelle:Bonner General-Anzeiger, 21.01.2014, S. 18

Ressort:VONDokumentnummer:201401212096110

 

Kochevent

Get Adobe Flash player

 

 

 

 

 

Aschermittwoch

-

Fischbuffet

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

6. September 2014 

Besuch des Jugendspielmannzugs  

Nettersheim

 


 

In der Adventszeit müssen einige

Tische für unsere Krippe weichen,  

die Dank unseres Onkels

stetig wächst
 

Get Adobe Flash player